Willkommen bei der
Bürgerinitiative GemeinWohlLobby

Neu: Interview von KenFM mit Marianne vom 19. Apri 2021 zur Situation der deutschen "Verfassung"
Es ist eine neue Webseite geplant, übergangsweise sind hier manche Seiten nicht mehr erreichbar.

Die GemeinWohlLobby sammelt Ideen, die für unsere Gesellschaft eine lebenswerte Zukunft ermöglichen. Aus den zahlreichen konstruktiven Ideen soll ein GesellschaftsFAIRtrag entstehen, der auch die Spaltung der Gesellschaft überwindet.

Unsere Lebensgrundlagen werden rasant zerstört und gleichzeitig steigt die soziale Ungleichheit rapide. Die Spaltung der Gesellschaft nimmt täglich zu. Wir haben inzwischen Zustände, die kein Gemeinwesen auf Dauer aushält. Da die Probleme ganz neu sind, können wir auf alte Rezepte nicht mehr zurückgreifen. Wir sind gezwungen, auf neuen Wegen zu gehen. Dazu brauchen wir Solidarität. Deshalb stellt sich die Frage:

Wie wollen WIR miteinander leben?

Zeigen wir wieder Herz füreinander! Wir sind eine Menschheitsfamilie.
Nur wenn die Grundrechte der Einzelnen gesichert sind und der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen gewährleistet ist, kann Gemeinwohl gelingen. Unsere Gesellschaft braucht dringend einen neuen GesellschaftsFAIRtrag, damit das Gemeinwohl im Mittelpunkt allen gesellschaftlichen Handels und Wirtschaftens steht.

Dieser neue GesellschaftsFAIRtrag soll durch die Menschen für die Menschen entstehen. Deshalb sammelt Gemeinwohllobby Ideen für die Verwirklichung eines solidarischen, respektvollen Miteinanders und setzt sich dabei für die Entscheidungsfreiheit der Menschen ein.

Jedes Volk hat das Recht jederzeit frei über seinen politischen Status zu entscheiden und in Freiheit seine wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung zu gestalten. Dieses Recht gründet sich auf das Naturrecht und weltweit anerkanntes Völkerecht.

Nehmen Sie an den Abstimmungen über die Vorschläge teil!

Die Menschen sollen ganz frei mitgestalten und entscheiden können, wie sie miteinander leben möchten. GemeinWohlLobby koordiniert völlig ideologiefrei diesen Entscheidungsprozess.

Stimmen Sie mit ab! Tragen Sie sich zu den Abstimmungen ein!

Der bisherige Entwurf ist durch eine Umfrage unter 1.700 Bürgerinnen und Bürgern entstanden. Vorgesehen ist nach den bisherigen Vorschlägen unter anderem:

1. Amtszeitbegrenzung, Qualitätskontrolle für Entscheidungsträger mit möglicher Amtsenthebung
2. Unterbindung von Lobbyismus
3. ein Parlament in vier Kammern mit unterschiedlichen Kompetenzen
4. Mitwirkung von Bürger- und Jugendräten in den Entscheidungsprozessen
5. Volksinitiative und Volksabstimmungen auf allen Ebenen

Das aktive Einbringen von Ideen für den neuen GesellschaftsFAIRtrag steht allen interessierten Menschen jeden Alters offen. Dürfen wir das? Ja! Jedes Volk hat das Recht über seinen politischen Status frei zu bestimmen und seine wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung frei zu gestalten. Dies entspricht dem Völkerrecht und dem Naturrecht. Es ist auch nicht durch Gesetze oder Verordnungen des Staates angreifbar.

Stimmen Sie mit ab! Tragen Sie sich zu den Abstimmungen ein!


Fahrplan zum GesellschaftsFAIRtrag

1. Es können Vorschläge zu den Artikeln gemacht werden.
2. Vorschläge werden eingearbeitet.
3. Es werden mehrere Versionen von mehreren Artikeln entstehen.
4. Es werden Abstimmungen über die verschiedenen Versionen durchgeführt.
5. Die abgestimmte Endversion des Gesellschaftsvertrags wird präsentiert.
6. Die Endfassung kann durch eine Volksabstimmung verabschiedet werden.

Bringen Sie Ihre Ideen ein! Gestalten Sie mit!