Bisherige 7 Vorschläge

  1. Die letzten beiden Sätze von Absatz 1 sind Wiederholungen.
  2. streiche : Abstimmung "durch Internet" - es haben noch lange nicht alle Menschen Zugang zum Internet. für ältere ist es daneben sehr schwierig, sich in diesem Wust an Informationen zurecht zu finden.
  3. Die Weisen müssen sich einer Persönlichkeitsanalyse unterziehen bevor sie ihr Amt ausüben. Egoismus, Narzissmus und sonstige weit verbreitete Persönlichkeitsstörungen müssen ausgeschlossen werden. Ein geeignetes Psychologisches und Spirituelles Analyseverfahren ist durch Experten zu erstellen.
  4. Gibt es ein Mindestalter? Oder eine Maximal-Mitgliedszeit? Ist die Entlohnung anstelle von Pansion/ Rente oder zusätzlich? ;-)
  5. 23-24 Rat der Weisen
    Hat sich in der Krise nicht bewährt.
    Verursacht nur Kosten.
    Brauchen wir nicht mehr.
    Kann weg: Bitte entsorgen !
  6. Zu Art 23- Rat der Weisen, sie KÖNNEN/KÖNNTEN ersetzt werden, denn wenn alle mit diesem jeweiligen Weisen und seiner Ethik und Moral und seinem Urteilsvermögen, b.z.w. seiner Weisheit einverstanden waren und er sich weiterhin zur Verfügung stellen würde, warum NICHT???????? Gerad Ältere gegen Jüngere zu ersetzen ist oft unweise, denn Älter haben eben auch mehr Erfahrung und mehr Repertoire und Handlungssicherheit, da mehr Zugriff auf Lebenserfahrung und altes WISSEN!!!!!!!! Abstimmung per INTERNET??? Was bei Stromausfall oder Blackout??? Wie wäre es einfach so wie es tausende von Jahren vorher schon immer gut geklappt hat? Hand hoch heben, oder Striche in den Sand, oder Zettel in eine Kiste????????
  7. Pauschal die ältesten Mitglieder ausscheiden lassen finde ich weniger angebracht. Gesundheitliche Einschränkungen und persönliche Ausscheidungswünsche sollten eher beachtet werden. Gerade die Hochbetagten haben eine gute Sicht der Dinge und die Lebensweisheit ist nicht zu überschätzen.